Sonderaktionen Corona

(ausgelaufen) Überbrückungshilfe des Landes Burgenland im Zusammenhang mit der "Corona-Krise 2020"

Für kleine und mittelgroße burgenländische Betriebe, deren wirtschaftliche Situation bzw. Umsatz- und Ertragsentwicklung durch Auftrags- bzw. Lieferungsausfälle oder sonstige Marktänderungen aufgrund der "Coronavirus-Krise" beeinträchtigt sind.

Art und Umfang der Förderung

Im Auftrag des Landes Burgenland fördern wir mittels Übernahme von Ausfall­bürgschaften gemäß § 1356 AGB für Betriebsmittel­finanzierungen für kleine und mittelgroße Unternehmen.

Zielgruppe

Kleine und mittelgroße Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft.

 

Großunternehmen und Unternehmen, die die gesetzlich vorgesehenen Voraussetzungen für die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens auf Antrag der Gläubiger (per 31.12.2019) erfüllen, sind von der gegenständlichen Förderaktion ausgenommen.

 

Es können nur gesunde Unternehmen oder jene, die einen positiven Fortbestand erwarten lassen, unterstützt werden.

Haftungen für Betriebsmittelfinanzierungen

  • Haftungsquote bis zu 80% des Kreditbetrages, höchstens EUR 1,5 Mio.
  • Laufzeit bis zu 5 Jahre
  • ab 0,5% p.a. risikoabhängiges Haftungsentgelt vom verbürgten Kreditbetrag
  • kein Bearbeitungsentgelt

Einreichung

Anträge auf Übernahme einer Haftung des Landes Burgenland sind im Wege des finanzierenden Kreditinstitutes einzureichen.

 

Anträge können bis 31.07.2020 gestellt werden. Es zählt das Datum des Posteingangs.

Ihre Ansprechpartner

Gerald Ostermayer
Abteilungsleiter Finanzierung, Gewerbe

05/9010-2152
Manuel Guttmann
Förderungen Gewerbe, Finanzierung

05/9010-2354
Fabian Krenn, MA
Förderungen Gewerbe, Finanzierung

05/9010-2173